Der Skating Amadeus Chor von Profamilia besteht aus ca. 20 Kindern und Jugendlichen zwischen 3 und 18 Jahren, aus verschiedensten Kulturen und Religionsgruppen. Wir treffen uns wöchentlich um zusammen ein Projekt auf die Bühne zu bringen.

Am Anfang war der Skating Amadeus Chor nur für eine private Aufführung des Stückes "Struwwelpeter" für eine Jubiläumsfeier der Universitätskinderklinik Graz vorgesehen, doch dem Intendanten des Kinder- und Jugendtheaters Next Liberty, Graz, gefiel das Stück so gut, dass er es in den regulären Spielplan aufnahm. Seither bilden wir das Kinderensemble des Kindertheaters und bringen jährlich ein neues erfolgreiches Werk zur Aufführung.

 

Die Profamilia ist ein interdisziplinäres Team, welches für und mit Kindern und Jugendlichen kulturelle Angebote erarbeitet. Es ist nicht einfach nur Kultur, sondern gelebtes Kindertheater, in welchem die Kinder von Anfang an am kreativen Prozess mitsteuern können. Neben der Chance die Kinder einmal auf eine Bühen zu bringen und das Theaterleben kennezulernen, dient die Profamilia auch der sinvollen Freizeitgestaltung

Statement von M. Schilhan (Intentant Next Liberty):

 

"Ich bin sehr stolz darauf, dass dieses Projekt ein österreichweites Aushängeschild ist. Wir geben den Kindern den Raum sich zu präsentieren, obwohl das nicht unser Hauptziel ist. Wir wollen keine zukünftigen Schauspieler oder Sänger heranzüchten; vielmehr geben wir den Kindern hier die Möglichkeit sich auf eine Bühne zu stellen und zu zeigen was sie können. Am Schönsten zu beobachten ist, dass Kinder aus unterschiedlichen ethnischen Gruppen und Kulturen so toll zusammenarbeiten. Ein Ziel vom Next Liberty ist ja auch, den Toleranzgedanken zu vermitteln. Wenn man schon als Kind auf die unterschiedlichsten Kulturen, Lebens- und Weltentwürfe stößt, wird die Teamfähigkeit und der Toleranzgedanke schon in jungen Jahren gefördert. Dies entspricht der Philosophie vom Next Liberty. Und das macht das Projekt Skating Amadeus in Österreich einzigartig."